Online-Veranstaltung zum Thema “Corona und Fake News”

Der PAD und wir, das Erasmus+-Team, möchten Sie auf eine interessante online – Veranstaltung am 3. November zum Thema „Corona und Fake News“ für den Unterricht und eTwinning-Projekte im Programm Erasmus+ hinweisen.

Worum geht’s? Kinder und Jugendliche können durch die gezielte Streuung von Falschinformationen leicht manipuliert werden. Daher sollen sie für Falschinformationen sensibilisiert werden und so ihr Demokratiebewusstsein zu stärken. In der Fortbildung wird die Journalistin Julia Kuttner von Lie Detectors aus eigener Erfahrung zum Thema berichten und Lehrkräften Materialien für die Behandlung des Themas im Unterricht an die Hand geben.

eTwinning-Projekte bieten eine ideale Möglichkeit für eine kreative Behandlung des Themas im Unterricht – zusammen mit Partnerschulen aus Europa. Hierzu wird die eTwinning-Moderatorin Heike Keuser ein Projektbeispiel zum Thema zeigen, wie ein Projekt gestaltet werden kann.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte mit Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 – 15 Jahren. Erfahrene eTwinning-Lehrkräfte sind ebenso willkommen wie eTwinning-Neulinge.

Eine Bewerbung ist noch bis zum 19. Oktober über die Webseite des PAD möglich.

Anbei finden Sie das Programm.